Ihre Ausbildung mit Zukunft

x

 

Fenster schließen

Medizinisches Leitbild der medrelax professional

x

medrelax professional, die Fachschule für Entspannungsmedizin, soll es den Lernenden ermöglichen, sich mit den Themen der Entspannungsmedizin theoretisch und praktisch auseinandersetzen und sich ein auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmtes Spektrum an med. Entspannungsverfahren anzueignen.

Das Ausbildungskonzept der medrelax professional beinhaltet die Vermittlung profunder medizinischer Kenntnisse in Bezug auf Entspannungsverfahren und deren praktische Anwendung bei spezifischen Fragestellungen. Daraus ergibt sich für die AbsolventInnen ein breites Tätigkeitsfeld: Von der allgemeinen Gesundheitsförderung (Wellness, Fitness, Sport) und Tätigkeiten in der Gesundheitsprävention (Stressmanagement) bis hin zu Therapien unterstützender Arbeit bei körperlich oder psychisch kranken Personen.

Der akademische Dozentenstamm sichert eine qualitative hochstehende Ausbildung und lässt Diplom-InhaberInnen zur kompetenten Ansprechperson in entspannungsmedizinischen Belangen werden.

Ich hoffe, wir können mit unserem Konzept Ihnen interessante und ansprechende Ausbildungslehrgänge anbieten.

Dr.med. Heinz- Edwin Truffer
Medizinischer Leiter

Medizinisches Leitbild, in ganzer Länge (pdf) >>>

Fenster schließen

  home | professional | academica | clinic  
           
 

Kurs: Tischgespräch zum Thema: Resilienz und Ressourcenaktivierung (Zürich)
Kursnr: 180048

Beschreibung

Die Persönlichkeit eines Menschen stellt einen Schutzfaktor für die eigene Gesundheit, den Umgang mit Stressoren und Belastungen und das psychophysische Wohlbefinden dar. Bestimmte Persönlichkeitseigenschaften begünstigen eine erfolgreiche Bewältigung von Stresssituationen und schützen die Gesundheit der Person trotz schwieriger Umstände oder erhöhter Stressbelastung. In diesem Zusammenhang wird häufig der Begriff der Resilienz genannt.

Ein relationaler Resilienzbegriff nimmt an, dass Ressourcen sich über verschiedene Situationen und Lebensphasen hinweg unterscheiden und dynamisch sind. Das Puffermodell geht davon aus, dass protektive Persönlichkeitsmerkmale (wie Kontrollierbarkeit oder Selbstwirksamkeit) sowie protektive Umweltfaktoren (wie soziale Unterstützung oder gesicherte Lebensgrundlage) entscheidend sind, ob Stressoren bewältigt werden oder „abgepuffert“ werden können (Knoll, Scholz & Rieckmann 2013). Lassen sich durch das Üben von MEV protektive Persönlichkeitsmerkmale stärken und aufbauen oder können protektive Umweltfaktoren bewusst und gezielter als Ressourcen genutzt werden? Diese und andere Fragen werden wir versuchen im gemeinsamen Tischgespräch zu klären.

Im Vorfeld befassen Sie sich zum Thema mittels einer einführenden e-Learning Lektion. Sie werden dabei an das Thema herangeführt und erhalten jene Informationen, welche Sie beim gemeinsamen Tischgespräch, begleitet von einem Teller Spaghetti, mit der Gruppe und den anwesenden DozentInnen, diskutieren und vertiefen können.

Das regelmässig stattfindende Tischgespräch zu unterschiedlichen Themen der Psychologie und Entspannungsmedizin soll Ihnen aktuelle Themen in entspannter und geselliger Atmosphäre näher bringen. In einer überschaubaren Gruppe werden die Fachthemen während einer gemeinsamen Diskussion weiter behandelt und besprochen. Die Fortbildung wird fernab von Beamer und Schulraum dafür mit e-Learningunterstützung und Ihrem aktiven Interesse am Thema ungezwungen im öffentlichen Raum abgehalten. Tellergeklimper, die Bedienung die um den Tisch herumschwirrt und weitere Gäste im Restaurant gehören hier hin und tragen zur lockeren Atmosphäre des Tischgesprächs bei. Nutzen Sie diese zwanglose Atmosphäre, um sich mit anderen MEV Interessierten zu vernetzen und sich gleichzeitig in geselligem Rahmen weiter zu bilden. Die Teilnahme wird mit einer Fortbildungsbestätigung ausgewiesen.

Anmeldung bitte bis 26.01.2018. Das Tischgespräch ist auf max. 5 TN begrenzt. Die Plätze werden nach Eingang Anmeldung vergeben.


Kursdaten
Kurs: Tischgespräch zum Thema: Resilienz und Ressourcenaktivierung (Zürich)
Kursdaten:
06.02.2018, 19h00 bis 20h30 bzw. open end (Dienstag Abend), Ausgewiesene Fortbildungszeit 90 Minuten Kontaktstunden + 60 Minuten e-Learning
Kursort:
Restaurant Commihalle, Stampfenbachstrasse 8 CH-8001 Zürich
Leitung:
Dr. med. H. E. Truffer, Facharzt FMH für Psychiatrie und Psychotherapie, Frau V. Reddy, Diplompädagogin und B.Sc. in Psychologie, Ausbildungsleitung medrelax
Kosten:
85.- inkl. e-Learning zur Vorbereitung und Spaghetti Plausch à discretion mit den Saucen pesto / limone e panna / casalinga bolognese / pomodoro / inferno, ohne Getränke.
Anmeldung/Info:
professional@medrelax.ch, Tel: 044 350 17 40

<< zurückKurs begonnen


Kursdaten:

x

06.02.2018 , 19h00 bis 20h30 bzw. open end (Dienstag Abend), Ausgewiesene Fortbildungszeit 90 Minuten Kontaktstunden + 60 Minuten e-Learning

Fenster schließen

 
Schulbroschüre

 

Verlangen Sie weitere Informationen zu den einzelnen Lehrgängen und Kursen.
Anfordern
>>
 
Medizinisches Leitbild der medrelax professional

 

Details >>