Ausbildungsinhalt (Auszug)

x

Lerninhalte des „Basismoduls Entspannungsmedizin“ · Lerninhalte des Praxismoduls „med. AT“ · Lerninhalte des Praxismoduls „med. PME“ · Lerninhalte des Praxismoduls „med. AI“

„Verbindungsmodul“: Fallspezifische differentielle Indikationsstellung und integrierte Anwendung einzelner Entspannungsverfahren · med. Entspannungsverfahren bei internistischen Erkrankungen · organisatorische und rechtliche Fragestellung

Das Fachdiplom lässt sich innerhalb von 2 Jahren erwerben, der modulare Aufbau ermöglicht aber auch eine individuelle Planung über eine längere Ausbildungszeit.

Fenster schließen

Kenndaten

x

280 Std. inkl. e-Learning / Praktikumsarbeit und Prüfungen (davon 220 Std. direkter Unterricht). Lehrplanmodule: Basismodul Entspannungsmedizin (54 Std.), Praxismodul med. AT und med. PME 108 Std. (inkl. Prüfung 2 Std. und 10. Std. freiwillige Praktikumsarbeit), Diplomarbeit, Praxismodul med. AI (36 Std.), e-Learning / eigenständige Übungszeit (60 Std.), Prüfung (2 Std.), Verbindungsmodul inkl. Prüfung (22 Std.), Fachdiplomarbeit.

Ausbildungsort: Siehe Kursausschreibung

ReferentInnen: Fachärzte und Fachärztinnen FMH, lic. phil. Psychologen / Psychologinnen, sowie weitere.

Besonderes: Das Fachdiplom mit der Note "gut" ermöglicht die Zulassung zu den Expertenlehrgänge in östlichen-traditionellen Verfahren der medrelax academica

Fenster schließen

  home | professional | academica | clinic  
           
 

Berater / Beraterin für Stress- und Selbstmanagement SGMEV

Kompetenz hat ein Diplom

Das Fachdiplom für Berater/ Beraterin für Stress- und Selbst- management SGMEV (Fachdiplom MEV) befähigt Sie zu einer integrierten Anwendung des entspannungsmedizinischen Wissens durch die differenzierte Auswahl der einzelnen Vertreter der med. Entspannungsinduktion sowie die Beratung von KlientInnen in Richtung eines verbesserten Stress- und Selbstmanagements.

Für den Besuch des Fachdiplomlehrgangs „Berater/ Beraterin für Stress- und Selbstmanagement SGMEV“ ist der Diplomabschluss in drei Subkategorien zur Entspannungsinduktion (Methoden med. Autogenes Training, med. Progressive Muskelentspannung und med. Achtsamkeits-Interozeption®) Voraussetzung.

Nach Abschluss des Lehrganges und Einreichen eines Fallberichtes erhalten Sie das Fachdiplom „Berater/ Beraterin für Stress- und Selbstmanagement SGMEV“. Das Fachdiplom befähigt Sie, Entspannungsverfahren bei einem breiten Spektrum von Krankheiten anzuwenden und in Kursen oder Seminaren präventiv zur Gesundheitsförderung (Stressmanagement) wirken zu können. Als Berater/ Beraterin für Stress- und Selbstmanagement SGMEV klären Sie KlientInnen psychoedukativ über die Zusammenhänge von Stress und Gesundheitsförderung auf, identifizieren anhand der Stressanalyse individuelle Stressfaktoren und erarbeiten gemeinsam mit den KlientInnen wirksame Copingstrategien zur Stressbewältigung. Sie verfügen zudem über beraterische Beziehungskompetenzen, um KlientInnen in Fragen des persönlichen Stress- und Selbst- managements zu coachen, sie bei der Entwicklung und Realisierung von Zielen zu begleiten sowie vorhandene Ressourcen zu mobilisieren und zielgerichtet zu nutzen.

Das Fachdiplom „Berater/ Beraterin für Stress- und Selbstmanagement SGMEV“ ermöglicht Ihnen zudem, die Expertenlehrgänge der medrelax academica zu absolvieren.

 

Die aktuellen Kurse:


August 2017  
 
 
   

NDK B1 / Praxismodul in med. AI
26.08.17 - 10.03.18 (Kursnr: 1712)  

Nachdiplomkurs NDK B1 / Praxismodul medizinische Achtsamkeits - Interozeption® (med. AI)

ASA / EMfit* konform
 Details >>
Kurs begonnen
 
 
Ausbildungsinhalt (Auszug)

 

Details >>
 
Kenndaten

 

Details >>
 
Kurzportrait Fachdiplom

 

Download Pdf >>